News

22. JUN 2016

Absage des Festivals

Aufgrund der Tatsache, dass die Umsetzung des Festivals in der Kombination mit verbraucherfreundlichen Eintrittspreisen sehr hohe und teilweise unvorhersehbare örtliche Kosten verursacht, das geplante Festival zwar mit guten Verkaufszahlen gestartet ist, jedoch jetzt selbst bei einer optimistischen Prognose mit einem massiven Defizit enden würde, haben sich die Veranstalter dazu entschlossen, aus rein wirtschaftlichen Gründen, das Festival nicht durchzuführen.

Gekaufte Karten können an den VVK Stellen, wo diese gekauft worden sind, natürlich zurück gegeben werden. Tickets, die bei uns im shop gekauft worden sind, bitte auch wieder an uns zurück senden.


24. JAN 2016

Feuerschwanz

Sonntag ist Funkenflugtag. Auch heute wollen wir euch wieder mehr über unsere Acts verraten. Diesesmal geht es um unseren Co-Headliner: Feuerschwanz

Deutschlands ausgefallenster Beitrag in Sachen Rockmusik: FEUERSCHWANZ, die als erste und einzige Formation die Humor, Historisches, Feierlaune, Show und energetische Rockmusik miteinander verknüpfen.

FEUERSCHWANZ haben auf Mittelaltermärkten begonnen, sind aber längst ein breites Phänomen. Aus der erst wenig ernst genommenen Klamauk-Truppe ist eine kredibile Rockgröße geworden, die die deutsche Musiklandschaft facettenreicher macht und auch mit prägt. 
Musikalisch hat man sich um ein ganzes Stück weiterentwickelt und präsentiert präzise gespielte Rockmusik mit charmanten Folk-Einflüssen, die in ihrer Instrumentierung völlig tabulos ist und sich nicht auf Schlagzeug, Bass und Gitarre beschränken will.

Auf das diese Nacht niemals enden wird.
Feuerschwanz, das wird ein Fest!!!


20. JAN 2016

Versengold bestätigt

Weiter geht's mit einer Versengold. Einer Band, die ihrem Ruf als Szenetipp vorauseilt!

Mit ihrem modernen, lyrisch ausgefeilten deutschen Folk ziehen sie gekonnt Hörer aller Facetten auf ihre Konzerte: Vom Folkliebhaber bis zum Liedermacher, vom Rocker/Metalhead bis zum Mittelalter-Fan, vom Dark-Waver bis zum Deutschlehrer, von Kindern und Teenagern bis Senioren kann jeder sich für das aberwitzige Textwerk und die ausgefeilten Arrangements dieser einzigartigen Besetzung begeistern.

Freut euch mit uns auf Versengold!!


14. JAN 2016

Krayenzeit

Wir sind Stolz, dass wir euch diese Band als erste überhaupt auf dem Funkenflug Festival 2016 präsentieren dürfen.

Folk n´ Roll, Mittelalterrock, Folkrock, Folk… die Liste ließe sich ewig ergänzen, aber nichts will so recht auf die Musik der Band in ihrer gesamten Bandbreite treffen. „Metalalter“ könnte man sie nennen, wenn man den kleinsten gemeinsamen musikalischen Nenner der Musiker nimmt, die zu 5/7 ursprünglich aus dem Metalgenre stammen, was sich deutlich in Songs wie „Erwacht“ und „Himmlische Heere“ heraushören lässt. Allerdings passt das nicht so recht zu Folkrockern wie „Fahrt übers Meer“ oder der akkustischen Ballade „Vogelfrei“. Außerdem orientiert man sich nicht nur an mittelalterlichen Tonarten und Melodiebögen, sondern verarbeitet auch Einflüsse aus der keltischen, slawischen Folklore oder Shanties. Musikalisch legt sich die Band keine Scheuklappen an- verwendet wird, was dem Song und der Melodie am dienlichsten ist.
Aber eigentlich wollen Krayenzeit auch gar nicht in eine Schublade, sondern viel lieber auf die Bühne.

Wir wünschen euch viel Spaß mit Krayenzeit.


15. DEZ 2015

Funkenflug Festival feiert Premiere

Einzug in ehrwürdige Gemäuer. Funkenflug Festival feiert Premiere.

Ehemals Residenz der Kurfürsten von Trier, beheimatet die Festung Ehrenbreitstein ab dem Sommer 2016 das Funkenflug Festival. DAS neue Mittelalter-Festival im Westen Deutschlands. In barockem Gemäuer und einem fulminanten Blick auf das „deutsche Eck“ werden euch Größen des Mittelalterrock 1000 Jahre in die Vergangenheit verführen.
Nehmt euch eine Auszeit mit Freunden und lasst euch ein, auf einen wilden Abend unter freiem Himmel, der seine eigene Romantik mit Schalmei und Dudelsack vereint.
Feiert mit Saltatio Mortis, Feuerschwanz und vielen mehr den Einzug auf der Burg des ersten Funnkenflug Festivals aller Zeiten. Auf dass wir unsere Trinkhörner noch einige Jahr auf dieser einmaligen Kulisse gen Himmel empor heben werden.